AGIR.MEDIA
Marktdaten Allgemein

  • Die Zahl der Kinoleinwände in Deutschland ist leicht rückläufig. 1.670 Objekte bieten auf 4.640 Leinwänden Filmgenuss für jeden Geschmack. 2010 waren es 1.714 Objekte und 4.700 Leinwände.

  • Ca. 126 Millionen Kinobesuche in ganz Deutschland im Jahr 2011 (bei ca. 30,5 Mio. Kinobesuchern entspricht dies einer Besuchsintensität von 4,1)

  • 32 Filme hatten in 2011 mehr als eine Million Besucher. Mit 66,8 Mio. Besuchern stellten sie die Hälfte (52%) des gesamten Besucheraufkommens. Im Vorjahr stellten die Besuchermillionäre (31 Filme) 51% der Kinobesuche.

  • In 2011 wurde gut jede vierte Kinokarte (27%) für einen TOP-10-Film gelöst. Die Zahl der Filme mit 1 bis 6 Mio. Besuchern lag im Jahr 2011 wie im Vorjahr unter dem Durchschnitt der letzten 15 Jahre.

  • Erfolgreichster Film war mit 6,5 Mio. Besuchern der Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2". Die erfolgreichste deutsche Produktion war "Kokowääh" auf dem dritten Platz mit 4,3 Mio. verkauften Kinotickets.

  • Unter den TOP 10 des Jahres 2011 sind vier 3D-Filme.

  • Den größten Besucheranteil stellten auch 2011 die 20 bis 29 Jährigen mit 26%. Jugendliche bis 19 Jahre machten 23% der Kinobesucher aus. Im Zeitverlauf der letzten zehn Jahre ist die Zahl der 20 bis 29 Jährigen Kinobesucher jedoch um ein gutes Drittel (34%) zurückgegangen. Die Altersgruppen ab 50 Jahren sind im gleichen Zeitraum kinoaffiner geworden und stellen 18% des Gesamtkinobesuches.

  • Das Kinopublikum wird immer weiblicher. Der Frauenanteil lag im Jahr 2011 bei 56%. Im Jahr 2002 lag er noch bei 49%.


Quelle: FFA